Click zum Vergrößern
MouseOver zum Vergrößern
Reiseliteratur
Reiseinfos
© visitcuba.de 2019/2020
Service
Transport
Reiseziele & Unterkünfte
Böse Zungen behaupten, Sancti Spíritus 1976 zur Provinzhauptstadt erkoren sei eine weitgehend touristenfreie Zone, allenfalls Durchgangsstation für Reisegruppen auf dem Weg zu den wahren Sehenswürdigkeiten der Provinz, allen voran Trinidad, die „Perle Cubas“. Und auch Sir Winston Churchill, der Anfang des 20. Jahrhunderts als junger Kriegsberichterstatter in die Stadt kam, bezeichnete Sancti Spíritus später in seinem Buch „My early Life“ als einen „Ort zweiter Klasse“. Tatsache ist allerdings, dass die Stadt am Río Yayabo zu den sieben Villas gehört, also zu den ersten Siedlungen in Cuba. Und Tatsache ist auch, dass man die lange Geschichte von Sancti Spíritus noch heute auf Schritt und Tritt sehen und erleben kann. Schließlich wurden die bestens erhaltene Iglesia Parroquia del Espíritu Santo, die pittoresken Häuschen im Callejón del Llano und die alte Brücke über den Río Yayabo nicht umsonst zu nationalen Denkmälern erklärt. Selbst was die jüngere Geschichte anbelangt, ist Sancti Spíritus nicht bedeutungslos. Immerhin unterstellte die Stadt während der Revolution Hunderte von Freiwilligen dem Befehl Ernesto Che Guevaras und wurde nach 1959 Operationszentrum Fidel Castros bei seinem Kampf gegen die Konterrevolutionäre in den Bergen der Sierra del Escambray. Doch auch, wen weder alte Kirchen noch teilweise schön renovierte Kolonialbauten oder Reminiszenzen an die Revolutionsgeschichte überzeugen, sollte nicht einfach an Sancti Spíritus vorbeifahren schon wegen eines kleinen, aber außergewöhnlichen Museums: Die Fundación de la Naturaleza y El Hombre (dt. Stiftung Die Natur und der Mensch) dokumentiert darin akribisch die Expedition des cubanischen Geographen und Schriftstellers Antonio Nuñez Jiménez. Der paddelte 1987 zusammen mit 26 Begleitern in drei Einbaum-Kanus ein Jahr lang von Ecuador bis zu den Bahamas, um nachzuvollziehen, wie die Indios aus der Gegend der Amazonas-Quellen Cuba und die umliegende Inselwelt vor 8000 Jahren erreichten und besiedelten. Und die Fundación de la Naturaleza y El Hombre ist nur eines von mehreren Museen in Sancti Spíritus, die einen Besuch lohnen.
Sancti Spíritus
London
Havanna
München
FAQ