Cubaner haben Musik im Blut.
Reiseliteratur
Reiseinfos
© visitcuba.de 2019/2020
Service
Transport
Reiseziele & Unterkünfte
Ob Son, Bachata, Rumba, Reggaetón oder Mambo in der Escuela de Bailes Cubanos von Marisuri in Havanna-Centro lernt man all die Tänze, die man in den Discotheken und Casas de la Música braucht, um mit den einheimischen Naturtalenten wenigstens halbwegs mithalten zu können. Für den reinen Tanzunterricht beginnen die Preise abhängig von der Teilnehmerzahl bei 10 Euro pro Person und Stunde, Einzelunterricht kostet 25 Euro pro Stunde. Wer möchte, kann mit den Tanzlehrern auch Ausflüge an nahegelegene Strände machen und dort, im Sand unter der tropischen Sonne, üben. Marisuri sorgt nicht nur für das Mittagsessen und die Getränke, sie organisiert dafür auch eine Live-Combo, die am Strand spielt. Die Ausflüge dauern etwa acht Stunden, die Preise beginnen bei 45 Euro pro Person. Wem dieser Spaß zu schweißtreibend ist, kann mit den Tanzlehrern auch einem abendlichen Bummel durch die In-Locations von Havanna machen. Die dreistündige Tour, bei der natürlich viel getanzt wird, kostet 25 Euro pro Person. Daneben bietet die Escuela de Bailes Cubanos Percussionskurse an, bei denen die verschiedenen cubanischen Rhythmen im Mittelpunkt stehen. Pro Stunde ist man – abhängig von der Teilnehmerzahl – ab 10 Euro dabei. Für weitere Informationen und Anmeldungen schreiben Sie uns: info(at)visitcuba.de.
Tanzkurse
London
Havanna
München
FAQ